Rodinger Wäscherei: Textile Vollversorgung auf höchstem Niveau - Sonderversorgung

Sonderversorgung

Textile Krankenhausversorgung

Textile Wärmedecken

Während und nach einer Operation ist der Patient körperlich belastet und geschwächt. Postoperativ klagen die Patienten häufig über körperliches Unbehagen, verstärktes Kälteempfinden, Schüttelfrost und damit verstärkten Wundschmerz. Die Ursache liegt häufig im Absinken der Kerntemperatur des Körpers während der Operation. Muskelrelaxanzien und andere Betäubungsmittel unterbinden die körpereigene Wärmeproduktion. Freigelegte Körperpartien, die klimatisierte Umgebung und die Hautdesinfektion sind weitere Faktoren, die die Körpertemperatur negativ beeinflussen. Sinkt die Kerntemperatur unter 36°C, ist die reguläre Zellaktivität nicht mehr gegeben. Die Medizin definiert diesen Zustand als Hypothermie.

Modernes Wärmemanagement

Unsere hochwertigen, textilen Wärmedecken sind Teil des modernen Wärmemanagements zur Prävention und Therapie von Hypothermie. Die Wärmedecken werden mit Geräten verbunden, die die Luft auf eine gewünschte Temperatur erwärmen. Über ein Schlauchsystem wird die erwärmte Luft in die Decken transportiert und wirkungsvoll auf die gewünschte Körperfläche des Patienten übertragen. Die Wärmedecken liefern somit einen wertvollen Beitrag zur Vermeidung einer Hypothermie und steigern das allgemeine Befinden des Patienten.

Aufbereitung von kundeneigenen Thrombose-Prophylaxe-Strümpfen

Vom Einmal-Artikel zum wiederverwendbaren Medizinprodukt: Thrombose-Prophylaxe-Strümpfe (TPS) sind aufgrund ihrer therapeutischen Wirkung Medizinprodukte der Klasse 1 und unterliegen daher den einschlägigen europäischen und nationalen Medizinprodukteregelungen. Für die Aufbereitung gelten unter anderem die strengen Anforderungen an die Hygiene bei der Aufbereitung von Medizinprodukten des Robert-Koch-Instituts sowie die jeweiligen Herstelleranweisungen.

Die Aufbereitung von TPS fordert einen Experten

Die jeweilige Verantwortung und die erforderliche Qualifikation ist in den Verordnungen und Gesetzen eindeutig festgelegt. Der Aufbereiter übernimmt im Auftrag des Betreibers den wirksamen Aufbereitungsprozess der TPS. Dieser validierte Prozess muss von einem Qualitätsmanagementsystem begleitet werden, um einen nachvollziehbaren und reproduzierbaren Desinfektionserfolg zu gewährleisten. Die Rodinger Wäscherei GmbH & Co. KG ist auf die Bearbeitung von Textilien und textilen Medizinprodukten aus dem Gesundheitswesen spezialisiert.

Inkontinenzversorgung und Bettenschutz

Schutz und Pflege für die beanspruchte Haut sind die Aufgaben einer qualifizieren Inkontinenzversorgung. Dafür eignet sich Textil besonders. Der weiche, natürliche Charakter von Textil schützt die Haut und lässt sie atmen. Textil ist angenehm zu tragen und gibt ein sicheres und vertrautes Gefühl.
 
 

Material macht den Unterschied

Die Rodinger Wäscherei GmbH & Co. KG-Artikel zur textilen Inkontinenzversorgung basieren auf einem mehrschichtigen Aufbau hochqualifizierter Komponenten. Das Obermaterial ist dauerhaft weich und angenehm. Artikel mit Hydrex-Oberfläche sind besonders hautfreundlich, da sie die Flüssigkeit blitzschnell in die Mittelschicht leiten und die Haut vor Rücknässung bewahren. Zurück bleibt ein angenehm trockenes und sauberes Gefühl. Nach einem validierten Wiederaufbereitungsprozess durch die Rodinger Wäscherei GmbH & Co. KG kann die Unterlage wieder an den Kunden ausgeliefert werden.

Sie befinden sich hier: Leistungen >> Klinik >> Sonderversorgung